Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
flashen [2013/10/08 23:15]
hberke angelegt
flashen [2014/07/21 19:23] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
-Flashen des Routers+Flashen ​eines Freifunkrouters am Beispiel ​des TP-Link 841
  
-Verbinden per Telnet+Im Normalfall kann man eine neue Firmware Version über den Menüpunkt UPGRADE in der WEB-GUI aufspielen. 
 +Hat man sich jedoch ausgesperrt,​ kann mit folgender Anleitung eine neue Firmware aufgespielt werden. Der Zugang zum Router kann so wieder hergestellt werden.
  
-Erst in den Failsafe Modus+Benötigte Software:  
 +WinSCP 
 +Putty 
 + 
 + 
 +Verbinden per Telnet: 
 + 
 +Router ​in den Failsafe Modus versetzen
 Router einschalten,​ sobald die LED am Zahnrad leuchtet, dann Resetknopf drücken Router einschalten,​ sobald die LED am Zahnrad leuchtet, dann Resetknopf drücken
  
Zeile 13: Zeile 21:
 3.1 mount_root 3.1 mount_root
 3.2 /​etc/​init.d/​dropbear start 3.2 /​etc/​init.d/​dropbear start
 +
  
 Programm WinSCP Programm WinSCP
Zeile 23: Zeile 32:
  
 tmp Ordner wählen und *.bin speichern tmp Ordner wählen und *.bin speichern
-Die bin-Datei muss passend für das Modell sowie der Version des Routers ausgewählt werden. Wenn vorher bereits ein Freifunk-OpenWRT-Image aufgespielt war, nimmt man die Detei welche sysupgrade im Namen enthält.+Die bin-Datei muss passend für das Modell sowie der Version des Routers ausgewählt werden. Wenn vorher bereits ein Freifunk-OpenWRT-Image aufgespielt war, nimmt man die Datei welche sysupgrade im Namen enthält.
 Tipp: umbenennen in openwrt.bin Tipp: umbenennen in openwrt.bin