Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
freifunk-netzwerk_mesh_routing [2015/08/30 13:52]
gucky
freifunk-netzwerk_mesh_routing [2015/09/02 05:49] (aktuell)
gucky
Zeile 16: Zeile 16:
  
 Das Mesh selbst lässt sich am besten als eine Art BGP Protokoll rein auf [[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​OSI-Modell#​Schicht_2_.E2.80.93_Sicherungsschicht_.28Data_Link_Layer.29|Layer 2]] verstehen. Im BGP Protokoll werden Netzwerk Routen verwaltet per Layer3 Routing. Das passiert zwischen ISP Providern.Diese Routen befinden sich im Linux Kernel. Diese Routen können zwar geöndert werden, trotzdem verlangt dass nicht allzuviel Overhead, da es nur selten passiert. Das Mesh selbst lässt sich am besten als eine Art BGP Protokoll rein auf [[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​OSI-Modell#​Schicht_2_.E2.80.93_Sicherungsschicht_.28Data_Link_Layer.29|Layer 2]] verstehen. Im BGP Protokoll werden Netzwerk Routen verwaltet per Layer3 Routing. Das passiert zwischen ISP Providern.Diese Routen befinden sich im Linux Kernel. Diese Routen können zwar geöndert werden, trotzdem verlangt dass nicht allzuviel Overhead, da es nur selten passiert.
-Das Mesh arbeitet vollständig auf Layer 2 und Router ​allein MAC Adressen. Das Problem daran ist, daß das MAC Routing nicht in Segmente eingeteilt werden kann, ohne eine neue Community. ​Subnentting, wie es Standardmässig unter Linux möglich ist geht nicht.+Das Mesh arbeitet vollständig auf Layer 2 und routet ​allein MAC Adressen. Das Problem daran ist, daß das MAC Routing nicht in Segmente eingeteilt werden kann, ohne eine neue Community. ​Subnetting, wie es Standardmässig unter Linux möglichist geht nicht.
  
 So wie z.b. die BGP Routen im Kernel groß werden können, so können die Routen im Mesh auch groß und viel werden. So wie z.b. die BGP Routen im Kernel groß werden können, so können die Routen im Mesh auch groß und viel werden.
Zeile 25: Zeile 25:
 Das Mesh Netzwerk hat allerdings seine Berechtigung.[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Ad-hoc-Netz]] Das Mesh Netzwerk hat allerdings seine Berechtigung.[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Ad-hoc-Netz]]
 Mit dem Netzwerk ist es möglich, Freifunk Router erst "​einfach so" so zu konfigurieren,​ daß der Anwender nur Strom und einen Internet Zugamg braucht. Die Einwahl und das Routing erledigt der Router Knoten. Damit das ganze auch realtiv komßpfortabel und schnell passiert gibt es die erwähnten Announces im Mesh. Mit dem Netzwerk ist es möglich, Freifunk Router erst "​einfach so" so zu konfigurieren,​ daß der Anwender nur Strom und einen Internet Zugamg braucht. Die Einwahl und das Routing erledigt der Router Knoten. Damit das ganze auch realtiv komßpfortabel und schnell passiert gibt es die erwähnten Announces im Mesh.
 +Weiter wird im Mesh Netzerk auch ein Art Quality of Service gewährleistet. Damit ist gemein, daß man als Server oder Gateway Betrteiber auch einstellen kann, wie gut die Anbinung als Internet ist. Auch danach wird geroutet.
 +Da das Mesh Netzwerk auf Drahtlose Netze ausgelegt ist, ist auch die Übettragungsqualität zwischen den Drahtlos Teilnehmern ein Thema beim Quality of Server.
 +Quality of Service bedeutet in dem Augenblick also nicht, daß es ein Tagging der Packete mit Auswertung im Linux Kernel gibt. Mit echter Priorisierung. Es bedeutet in dem Zusammenhang lediglich, daß aufgrund der QOS Informationen im Routing entschieden wird, welche Route die warscheinlich beste ist.
  
 Damit das Mesh Netzwerk nicht zu groß wird, muß es unterteilt werden. Entweder mit neuen Communities,​ oder mit zusätzlichen Mesh Netzwerken auf den Gateways. Damit das Mesh Netzwerk nicht zu groß wird, muß es unterteilt werden. Entweder mit neuen Communities,​ oder mit zusätzlichen Mesh Netzwerken auf den Gateways.